Unter der Leitung von Stefan Radicke entstand vom Sommersemester 2014 bis zum Sommersemester 2015 eins der größten Einzelprojekte der HdM: Etwa 40 Studierende erschaffen gemeinsam das ungewöhnliche und ambitionierte Computerspiel Gravity Cub3d (sprich: „Gravity Cubed“). Programmierer, Grafiker, Sound- und Gamedesigner, Projektmanagement und Qualitätssicherung – sie alle müssen eng zusammenarbeiten, um aus einem Konzept über mehrere Semester hinweg ein spielbares Produkt zu erschaffen.

Betreuer: Norman Pohl, Stefan Radicke, Beate Schlitter, Valentin Schwind, Benjamin Wohlbrecht